Navigation
Malteser Dienste für Kinder

Familienbegleitung

Der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern ab der Diagnosestellung. Art und Umfang der Begleitung ergibt sich aus den Wünschen und Bedürfnissen der Familien, Diese werden bei den ersten Kontakten durch die Hauptamtlichen Mitarbeiter sorgfältig erhoben. Besonderes Augenmerk gilt den gesunden Geschwisterkindern, deren Bedürfnisse in der Familie oft untergehen. Die Begleitungen werden von Ehrenamtlichen Hospizpatinnen und -paten geleistet, die sorgfältig auf ihre Aufgaben vorbereitet wurden. Sie werden laufend in ihrer Tätigkeit  unterstützt und auch durch Supervision beraten. Dauer und Häufigkeit der Einsätze  werden durch die Familie und die Patinnen und Paten festgelegt. Ziel der Kinderhospizarbeit ist es, die Hilflosigkeit gegenüber dem Thema Kind und Tod abzubauen, das Umfeld zu entlasten und die Familien zu stärken. Da der Kinder- und Jugendhospizdienst Kompetenz im Bereich der Begleitung von trauernden Kindern erworben hat, wird er immer öfter zur Begleitung von Familien  mit  Kindern und einem sterbenden oder kürzlich verstorbenen Elternteil gerufen.

Weitere Informationen